Sie sind hier: Hintergrund

Hintergrund

Informationen zum Flughafen Tempelhof

BBI ein neuer Berliner Bankenskandal? Das BBI-Chaos in der Schuldenmetropole Berlin. Endlich, nach vielen Eröffnungsterminverschiebungen soll 2011 der Flughafen Berlin-Brandenburg-International (BBI) in Betrieb genommen werden, vorausgesetzt, es kommt nichts dazwischen. In Analogie zum Berliner Bankenskandal ist jedoch alles schief gegangen, was nur schief laufen kann. Selbst wenn der BBI 2011 öffnet, hat die Politikelite auf Kosten der Bürger, Steuerzahler, Airlines und künftigen Lärmopfer einen neuen städtischen Standort in Schönefeld gewählt, der zu spät am falschen Ort kommt und nicht funktionieren kann. In diesem Buch wird der gesamte Projektzeitraum von über 20 Jahren bis zur Inbetriebnahme aus verschiedenen Perspektiven fokussiert, auch das mehrschichtige und systematische Politikversagen der Landesregierungen Berlin und Brandenburg, aber auch des Bundes und deren Folgen werden dokumentiert. Das Buch hat den Anspruch nicht NACH, sondern VOR dem Skandal das kostenintensive und unglaubliche Desaster auf zu decken. Zahlreiche Zahlen und Diagramme veranschaulichen und untermauern dem Leser die Beweisführung. Der promovierte Autor hat jahrelang als wissenschaftlicher Mitarbeiter eines MdB zu verkehrspolitischen Themen gearbeitet.

Die Geschichte des Flughafens >> Mit der Gründung der Deutschen Luftschiffahrts-Aktiengesellschaft 1909 nahm der deutsche Luftverkehr seinen Anfang. Vorreiter waren die Luftschiffe, aber schon 17.12.1903 hob das erste motorbetriebene Gleitfluggerät zu seinem 12 Sekunden dauernden Jungfernflug ab und ...

TIPP - Geschichte des Tempelhofer Feldes >> Vom Tempelhofer Feld zum Zentralflughafen Berlin-Tempelhof. Auf diesen Webseiten wird versucht, die Geschichte eines Stückchen Berlins in wenigen Worten und vielen Bildern zu erzählen.

Das Berliner Abgeordnetenhaus vs. Be-4-Tempelhof >> Gegenüberstellung der Argumente - eine Zusammenstellung. Tempelhof gefährdet nicht BBI, die 40.000 Arbeitsplätze sind eine angenommene Größe und auch nur auf die Ausbauzeit bezogen...

Kurz & bündig: Fakten zum Flughafen Tempelhof >> Be Berlin ist auch Be Tempelhof. Aktionsbündnis „be-4-tempelhof.de“ gegründet. Zu den Initiatoren gehören die Initiativen „Pro Tempelhof“, „Tempelhof soll Weltkulturerbe werden“ und die Initiative „SPD-Wähler für den Flughafen Tempelhof!“...

Juristerei statt Fakten >> Immer wieder heißt es in den Aussagen der Berliner Landesregierung, der Erhalt des Flughafens Tempelhof gefährdet den Bau des neuen Großflughafens BBI. Hier soll einmal erklärt werden, was dahinter steht...

Tempelhof UNESCO Weltkulturerbe ? >> In der aktuellen Diskussion um den Erhalt des Flughafens Tempelhof streiten sich Befürworter und Gegner neben dem juristischen Argument „Planfeststellung für BBI“ immer wieder um Fragen wie Wirtschaftlichkeit, Bedarf, Sicherheit und manchmal auch Privilegierung...

Was aus München-Riem wurde >> Wenn man heute nach München-Riem kommt erinnert nur noch wenig an den ehemaligen Münchener Verkehrsflughafen. Dabei befand sich hier 56 Jahre lang Münchens Rollbahn zur Welt. Weithin sichtbarer Hinweis auf die alte Funktion des Geländes im Münchener Osten ist heute vor allem der alte Kontrollturm...

Freiheitsstatue für Deutschland >> Gail S. Halvorsen, der legendäre Luftbrücken-Pilot, der 1948 als Erster Pilot Fallschirmchen mit Süßigkeiten aus seinem Flugzeug abwarf, war Ehrengast der Party zum Erhalt des Flughafens Tempelhof. Er erinnerte in seiner Ansprache daran...

Contra-Tempelhof: Was sagen die Gegner >> Ein Flughafen mitten in der Stadt ist ein hohes Sicherheitsrisiko! Die technische Entwicklung der Flugzeuge geht stetig voran, so dass Maschinen leiser und umweltfreundlicher geworden sind. In der langen Geschichte des Flughafens ist im regulären Flugbetrieb lediglich eine einzige...

Nachnutzungskonzept des Senats für Tempelhof >> Nachnutzungskonzept des Senats für den Flughafen Tempelhof – Die gleichen Fehler wie nach 1989. Der Berliner Senat hat sein Konzept für die Nachnutzung des Flughafengeländes Tempelhof präsentiert. Man ist geneigt zu loben, dass man sich dort endlich Gedanken gemacht hat. Was allerdings herauskam, geht inhaltlich nicht wirklich über die Ideen hinaus, die bereits seit 1999 bekannt sind...

Offene Fragen >> Wer bezahlt die Kosten für eine vorgeschlagene Nachnutzung als „Central-Park“ Berlins, wenn nicht einmal der in direkter Nachbarschaft liegende Volkspark Hasenheide vom Drogenhandel frei gehalten werden kann?...



Gehen Sie am 18. September wählen, wählen Sie was Sie wollen, aber wählen Sie Wowereit ab.