Tempelhof ist für alle da!

Erstes Red Bull Air Race (2006) in Berlin-Tempelhof großer Erfolg

Das erste Red Bull Air Race in Berlin war ein voller Erfolg: Rund 600.000 Besucher haben am Samstag nachmittag die spektakuläre Air Show, die erstmals in Deutschland stattfand, auf dem Airport Tempelhof verfolgt.

Burkhard Kieker, Marketing-Chef der Berliner Flughäfen: "Berlin ist mit dem Red Bull Air Race um eine grosse Attraktion reicher. Wir hoffen, dass das Air Race auch im nächsten Jahr wieder in Berlin Station macht. Besonders wichtig: Die genaue Einhaltung der strengen Sicherheitsvorschriften, die sich auf dem gleich hohen Niveau wie bei der ILA auf dem Flughafen Schönefeld befinden. Durch die strengen Vorschriften der Behörde konnte die Lärmbelastung für die Anwohner minimiert werden."

Elmar Kleinert, Verkehrsleiter der Berliner Flughäfen: "Hohe Professionalität der Piloten und Disziplin bei allen Beteiligten waren jederzeit die Grundlage für diese erfolgreiche Veranstaltung." Auch die Luftverkehrsbehörde, die die Veranstaltung genehmigte, zeigte sich mit der im Rahmen der strengen Sicherheitsvorschriften disziplinierten Durchführung der Veranstaltung zufrieden.

Bilder dazu gibt es hier: >>
Red Bull Air Race Training --- >> Red Bull Air Race

Red Bull Air Race in Berlin

Der Kunstflug-Wettbewerb Red Bull Air Race macht am 27. Mai zum ersten Mal in Deutschland Station. Veranstaltungsort ist der Flughafen Berlin-Tempelhof. Die Berliner Flughäfen sind Partner des Flug-Wettbewerbs.

Tempelhof, die Wiege der Luftfahrt, ist ein faszinierender Veranstaltungsort mit historischem Flair. Der Flughafen bietet gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und genügend Platz für die erwarteten Hunderttausenden von Flugfans.

„Es freut mich, dass Red Bull nun auch in Deutschland Station macht. Berlin passt hervorragend in die Reihe der anderen Veranstaltungsorte des Red Bull Air Race 2006“, sagte Dieter Johannsen-Roth, Chef der Berliner Flughäfen auf der Pressekonferenz. „Für uns hat natürlich Sicherheit oberste Priorität. Wir legen bereits im Vorfeld in enger Absprache mit den Behörden größten Wert auf ein Top-Sicherheitskonzept.“

Das Red Bull Air Race gibt es seit 2003. Die Flug-Motorsport-Rennserie findet 2006 in zehn Metropolen – neben Berlin u.a. in Abu Dhabi, Istanbul und Budapest – statt. Bei anspruchsvollen Kunstflug-Manövern und dem Durchfliegen eines Parcours zeigen die erfahrenen Piloten ihr Können. Der Teilnehmer mit den meisten Punkten wird am Jahresende Red Bull Air Race-Weltmeister.

Der Eintritt zum Red Bull Air Race ist frei. Es wird außerdem ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Der planmäßige Flugverkehr in Tempelhof wird nicht beeinträchtig.

Bilder dazu gibt es hier: >>
Red Bull Air Race Training --- >> Red Bull Air Race


Quelle: berlin-airport.de - Pressemitteilungen 2006

Gehen Sie am 18. September wählen, wählen Sie was Sie wollen, aber wählen Sie Wowereit ab.